Warum ist die Land(wirt)schaft schön?


Ausstellungsansichten meiner Abschlussarbeit "Warum ist die Land(wirt)schaft schön?"

Folkwang Finale 2017, Zeche Zollverein, Sanaa-Gebäude, Essen 


In meiner Arbeit gehe ich der Frage nach, ob es Landwirtschaft in Essen und der nahen Umgebung gibt. Wenn man in der Stadt lebt und selten an ihre Ränder kommt, könnte man meinen, es gäbe keine Agrikultur in Essen. Doch gibt es einige landwirtschaftliche Betriebe – die meisten sind relativ klein und sind eine Nische innerhalb der Agrarwirtschaft. Die Höfe vermarkten ihre Produkte direkt: in Hofläden, auf Märkten oder durch Gemüsekisten. Die Nähe zur Stadt und den Verbrauchenden ist hier von Vorteil.

 

2017, Buch 22 x 29,4 cm,  118 Seiten

Auflage: 10 Exemplare (handgebunden)