Essen Horst


In meiner Arbeit untersuchte ich in einem Zeitraum von einem halben Jahr die Veränderung einer ehemaligen Schrebergartensiedlung im Essener Stadtteil Horst. Meine Dokumentation startete mit den vorgefundenen Überresten der Gärten. Es folgten Aufräumarbeiten, die durch ein Unwetter gestört wurden und die Fläche erneut chaotisch hinterließen. Mein Fokus liegt auf dem Wechselspiel zwischen Natur und Mensch, die auf dieser Fläche wirken.

 

2014, achtzehnteilige Wandarbeit, analoge C-Prints, 19 x 27 cm